Was wurde eigentlich aus…?


Hallo ihr Lieben,

in unserer Kategorie „Was wurde eigentlich aus…?“ berichten wir darüber, was unsere Mitarbeiter nach der Ausbildung bei der Popken Fashion Group jetzt machen.
Heute erzählt uns Jördis, wie es für sie nach der Ausbilung weitergeht.

Viel Spaß 🙂


Welche Ausbildung hast Du absolviert?
Ich durfte eine zwei jährige Ausbildung zur Textil- und Modenäherin absolvieren.

In welcher Abteilung wurdest Du übernommen?
Ich bin in der Modellabteilung geblieben, wo ich auch meine zweijährige Ausbildung absolviert habe.
Meine Lieblingsaufgabe beläuft sich auf Musterteile zuschneiden, anfertigen und vorbereiten. Außerdem sind das Zuschneiden und Zusammenstellen von Schablonen, zur Musteranfertigung am Schablonencutter, sowie das Anfertigen von Hosen und Röcken laut Verarbeitungsbeschreibung, einer meiner wichtigsten Aufgaben.

Was war der schönste Moment in Deiner Zeit als Auszubildende?
Es ist sehr schwer für mich, den schönsten Moment in meiner Ausbildung zu bestimmen, da ich sehr viele schöne Momente mit meinen Kollegen in meiner festen Abteilung hatte.

Was war die wichtigste Lektion/der wichtigste Tipp, den Dir ein Ausbilder/Kollege während deiner Ausbildung mit auf den Weg gegeben hat?
Der wichtigste und beste Tipp kam von einer sehr guten Kollegin:
„Bevor man eine wichtige Entscheidung trifft, dreimal durchatmen und Ruhe bewahren!“
In schwierigen und kniffeligen Situationen kommt mir dieser Tipp immer wieder in den Kopf und wird sofort angewendet. Dieser hilft mir, schwere und anspruchsvolle Situationen zu meistern.

Was sind für Dich die besten Aspekte an einer Ausbildung bei der PFG?
Die besten Aspekte einer Ausbildung bei der PFG sind zum Beispiel die zukunftsorientierte Arbeit, das umfangs- und abwechslungsreiche Aufgabengebiet, die sehr gute Aus- und Weiterbildung der Auszubildenden und natürlich die positive und erfolgreiche Zusammenarbeit mit allen Kollegen.

Wann stand für Dich fest, dass du gerne in die Abteilung möchtest, in der du jetzt bist?
Da ich nie einen Abteilungswechsel vornahm, stand für mich von Anfang an fest, dass ich gerne in meiner Abteilung bleiben möchte.

Was möchtest du den Newbies und Azubis für ihre Ausbildung mit auf den Weg geben?

Ihr solltet immer offen und ehrlich sein und bei Problemen nie zögern zu fragen, da alle Kollegen sehr hilfsbereit sind und Eure Fragen gerne beantworten werden. Natürlich stehe ich Euch auch sehr gerne bei Fragen und Problemen zur Verfügung!


Um weitere Geschichten aus unserem Arbeitsalltags zu erfahren, folgt uns doch auf Facebook und Instagram.

Viele Grüße bis dahin

Euer Bloggerteam

#deinezukunft
#Popken Fashion Group (Facebook)
#popkenfashiongroup (Instagram)