Was wurde eigentlich aus…?


Hi Leute,

in unserer Beitragskategorie „Was wurde eigentlich aus…?“ berichten unsere ehemaligen Auszubildenden und dualen Studenten über ihren Weg nach der Ausbildung in der Popken Fashion Group.

Heute berichtet Lena (28) über ihren Verlauf nach der Ausbildung. Sie hat vor 11 Jahren eine Ausbildung zur Bürokauffrau absolviert und ist heute Projektleiterin und Ausbilderin im Retail-Marketing.


Wie bist Du zu Deiner Position nach der Ausbildung gekommen und wie hast Du dieses Ziel umgesetzt?

Ich bin auf einem kleinen Umweg zu meiner jetzigen Tätigkeit gekommen 🙂 Nach meiner Ausbildung in der Popken Fashion Group zur Bürokauffrau wurde ich im Bereich des Rechnungswesens übernommen. Hier war ich für unsere ausländischen Mandanten zuständig. Da ich meine Ausbildung mit sehr gutem Erfolg beendet habe, wurde ich durch ein Stipendium der IHK finanziell gefördert. Diese Förderung habe ich genutzt und habe eine Sprachreise in Australien, sowie ein nebenberufliches Studium zur Betriebswirtin absolviert.

Während der Zeit des Studiums hat sich die spannende Möglichkeit im Unternehmen ergeben, als Substitutin in die Qualitätssicherung des Einkaufs zu wechseln. Sozusagen eine 180 Grad-Drehung „von Zahlen zu Stoffen, Mustern und Passformen“. Dies habe ich dann auch getan 🙂 Bis dahin wusste ich noch nicht, wie spannend das Thema Marketing ist 🙂

Je mehr jedoch das Studium voranschritt merkte ich, dass mein Interesse am Marketing immer größer wurde. Also entschied ich mich meine Abschlussarbeit im Retail-Marketing zu schreiben. Nach meinem erfolgreichen Abschluss des Studiums mit Wirtschaftsdiplom, wechselte ich anschließend in die Abteilung des Retail-Marketings. Diesmal besetzte ich die Stelle der Juniorprojektleiterin. Hier habe ich „meine“ Abteilung gefunden. In der nächsten Zeit arbeitete ich mich von einer Juniorprojektleitung zur Projektleiterin des Retail-Marketings hoch und bin zudem für unsere Auszubildenden in diesem Bereich als Ausbilder tätig 🙂

Welche Aufgaben hast Du in Deiner jetzigen Tätigkeit?

Für unsere Filialen in Europa plane ich unterschiedliche Marketingaktionen und setze diese um. Ich entwickle Maßnahmen zur Neukundengewinnung, Kundenbindung sowie Kundenreaktionen. Zusätzliche Highlights in meinem Beruf als Projektleiterin im Retail-Marketing sind z.B. unsere Kooperation mit Harald Glööckler und die Präsentation seiner Kollektionen in Berlin & Hamburg, die Unterstützung bei Modelcastings in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie deren Finalshows. Neben meinen Aufgaben, betreue ich zusätzlich unsere Auszubildenden, die während ihrer Ausbildung den Bereich des Retail- Marketings durchlaufen.

Dein Tipp für neue und alte Groupies?

Nur ein toter Fisch schwimmt mit dem Strom 🙂

Haltet immer die Augen offen, nimmt jegliche Form der Weiterbildung wahr! Macht es besser und werdet selbst zum Ausbilder eurer Abteilung. Und ganz wichtig: Fragen, Fragen, Fragen!


Eure Nina und Hannah

#JoinOurGroupieworld!