Vorstellung- Informatiker für Anwendungsentwicklung


Hallo zusammen,

ich bin Lönne Carstens und derzeit im 2. Ausbildungsjahr. Ich mache ein duales Studium für Wirtschaftsinformatik bei der Popken Fashion Group. Im Rahmen des dualen Studiums absolviere ich auch eine Ausbildung zum Fachinformatiker für  Anwendungsentwicklung. Meine Theorie und Praxisphasen, wechseln sich ab und so  Da dies der Bereich ist, in dem ich während des Studiums tätig bin, möchte ich ihn Euch gerne einmal vorstellen.


Das Berufsbild


Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Anwendungsentwicklung planen und entwickeln individuell auf die Kundenwünsche zugeschnittene Software. Hierfür müssen sie Kenntnisse über Programmiersprachen sowie Datenbanksysteme besitzen.


Das ist ja schön und gut, aber was machen Anwendungsentwickler den ganzen Tag?

Zu meinen Aufgaben gehört das  Planen und Entwickeln kundenspezifische Softwareanwendungen. Kunden sind in diesem Fall Mitarbeiter von betriebsinternen Abteilungen, die neue Anwendungen benötigen oder Verbesserungen an bestehende Anwendungen vorschlagen. Verbesserungen können neben neuen Features auch Fehlerbehebungen sein. Bevor man anfängt zu entwickeln, muss man sich ein Bild von der Umgebung machen, da die geforderten Änderungen auch Auswirkungen in angrenzenden Systemen haben können. Um Fehler zu vermeiden und die Einarbeitung in die Umgebung zu vereinfachen, ist das Testen und Dokumentieren von Änderungen und neu eingeführter Software wichtig.

Indem wir viel Rücksprache halten und alle über den aktuellen Stand der Entwicklung informieren, haben wir also auch viel Kontakt zu unseren Kolleginnen und Kollegen aus anderen Abteilungen 🙂

Dadurch, dass die Kunden immer neue Anforderungen haben, ist kein Tag wie der andere und für jede Anforderung muss eine für den jeweiligen Zweck, optimale Lösung gefunden werden. Da wird natürlich auch bei uns im Team öfter über neue Ansätze diskutiert und jeder leistet seinen Beitrag bei neuen Projekten. 🙂

Warum ich mich für diese Ausbildung entschieden habe?

Anwendungsentwickler haben einen abwechslungsreichen Ausbildungsberuf bei dem man im Team zusammenarbeitet und immer wieder vor neuen Herausforderungen steht. Zudem hat man unterschiedliche Aufgaben und man hat Kontakt zu vielen anderen Abteilungen. Gleichzeitig kooperiert der Ausbildungsberuf natürlich auch super mit meinem Studium, sodass ich in der Theorie erlernte Kenntnisse immer gleich in der Praxis umsetzen kann! 🙂


Liebe Grüße

Lönne

#JoinOurGroupieworld!

#PFG Azubis (Facebook)