Mediengestalter/-in Digital und Print – Wir fragen Merle


Moin,

wir haben uns kurz die Zeit genommen für Euch ein kleines Interview mit unserer Kollegin Merle über den Beruf des Mediengestalters Digital und Print zu führen. Viel Spaß!


Was ist Deine Aufgabe als Mediengestalterin?

Meine Aufgabe als Mediengestalter mit dem Schwerpunkt Digital ist es alle Grafiken für alle Länder (Niederlande, Belgien, Frankreich, Schweden, Schweiz, Polen, Deutschland und England) zu erstellen oder zu unterstützen, die Ulla Popken ‚online’ präsentieren. Dazu gehören die Newsletter die an die Kundin per Mail versendet werden, die Grafiken im Onlineshop für die jeweiligen Shopaktionen, die Facebookseite, sowie die Bewerbung auf anderen Websites.

Wie lange ist Deine Ausbildungszeit in diesem Beruf?

Die Ausbildungszeit dauert 3 Jahre. Momentan befinde ich mich im zweiten Lehrjahr und habe demnach noch ein weiteres vor mir, bis ich dann 2017 meine Abschlussprüfung schreibe.

Warum hast Du Dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?

Ich habe mich schon immer für Gestaltung interessiert und auch mein Fachabitur in der Richtung gemacht. In der Schule hatte ich dann die Möglichkeit einen Einblick in die verschiedenen Gestaltungsberufe zu bekommen und der Beruf des Mediengestalters hat mir am besten gefallen.

Auf welche Berufsschule gehst Du und wie oft hast Du Unterricht in der Woche?

Meine Berufsschule ist das BZTG – Bildungszentrum für Technik & Gestaltung in Oldenburg. Im ersten Lehrjahr hatte ich zweimal die Woche Unterricht, dies hat sich jedoch im zweiten Lehrjahr geändert, denn jetzt gehe ich nur noch einen Tag bis zum Ausbildungsende zur Schule.

Im dritten Lehrjahr werden die Klassen in die zwei Schwerpunke (digital und print) aufgeteilt, sodass jeder in seinem Schwerpunkt nochmal extra geschult wird.


Liebe Grüße,

Eure Merle und das Bloggerteam

#JoinOurGroupieworld!

#PFG Azubis (Facebook)